Informatik

Angewandte Informatik

Bachelorstudium

Das Bachelorstudium „Angewandte Informatik“ wird mit dem akademischen Grad „Bachelor of Science“ abgeschlossen. Lehrveranstaltungen aus den Pflichtfächern, freie Wahlfächer und ein frei wählbares gebundenes Wahlfach müssen positiv absolviert werden. Bei den gebundenen Wahlfächern können die allgemeinen Kenntnisse um eine der folgenden Spezialisierungen erweitert werden: Human-Centered Computing, Informationstechnik, Mathematik und Statistik, Medieninformatik, Natural Language Processing, Softwareentwicklung und Wirtschaftsinformatik. Das zu absolvierende Softwarepraktikum bietet die Möglichkeit, praktische Erfahrung in der Softwareentwicklung anzueignen und eigenständige informationstechnologische Systeme zu entwerfen und umzusetzen. Ein erfolgreiches Softwarepraktikum wird mit der Bachelorarbeit abgeschlossen.

Masterstudium

Nachdem das Bachelorstudium einen Überblick über die Inhalte der Informatik ermöglicht, bietet das Masterstudium die Möglichkeit, sich in einem wählbaren Teilbereich zu spezialisieren. Absolvent/inn/en des Masterstudiums wird der akademische Grad „Diplom-Ingenieur/in“ verliehen. Spezialisierungen können aus folgenden Bereichen gewählt werden:

  • Business Information Systems
  • Distributed Multimedia Systems
  • Information and System Security
  • Knowledge and Data Engineering
  • Software Engineering

All jene, welche eine wissenschaftliche Laufbahn anstreben, können sich im anschließenden Doktoratsstudium darauf vorbereiten. Es besteht auch die Möglichkeit, „Angewandte Informatik“ als Lehramtsstudium zu wählen.