Referat für

Frauen und Gleichberechtigungsfragen

Für eine gerechte und gleichberechtigte Gesellschaft.

Das Referat für Frauen und Gleichberechtigungsfragen beschäftigt sich mit Fragen der Gleichstellung der Geschlechter, dem Abbau von diskriminierenden Strukturen sowie dem Aufzeigen von patriarchalen Mustern und Systemen. So beteiligen wir uns unter anderem an der Gestaltung des universitären Angebots zum Thema Gender und Gleichstellungsfragen und sind im Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen (AKG) vertreten. Aufgabe dieses Kollegialorgans ist es, Diskriminierungen durch Universitätsorgane (z. B. auf Grund des Geschlechts, der ethnischen Zugehörigkeit, der Religion oder Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung) entgegenzuwirken und die Angehörigen und Organe der Universität in diesen Angelegenheiten zu beraten und zu unterstützen.

Unser Interesse liegt vor allem im Einsatz für feministische (Gender-)Politik und frauenspezifische Anliegen. Mit unterschiedlichsten Projekten und Veranstaltungen wollen wir Vorurteilen entgegenwirken und Stereotypen aufzeigen sowie Menschen für das Thema Gender und Feminismus sensibilisieren. Dafür organisieren wir spannende Filmabende, Informationsveranstaltungen, Kampagnen, Partys und setzen uns in der (Uni-)Politik für die Gender-Debatte ein. Unsere Aktivitäten sollen verdeutlichen, dass Gleichberechtigung noch nicht erreicht und Feminismus immer noch aktuell ist und für alle Menschen ein Anliegen sein sollte.

Wenn du selbst Diskriminierung oder Ungleichbehandlung aufgrund deines Geschlechts, deiner ethnischen Herkunft oder deiner sexuellen Orientierung an der AAU erfahren hast, melde dich bei uns. Wir setzen uns für dich ein!

Du hast noch Fragen?

Anprechpersonen:

Referent_in: Claudine Ingabire Karangwa
Sachbearbeiter_innen: Magdalena Grill-Kiefer, Olha Tarnopolska, Eva Johanna Schober, Mariam Ahmed, Karen Espinosa Farfan, Joelle Meyer

Kontakt: